Kirchlinteln hilft der Ukraine

In Kirchlinteln ist die Hilfsbereitschaft für die Ukraine groß! Die Hilfe kommt dabei von allen Seiten und auf vielfälige Weise.

Bereits am 07.03.2022 erklärt die Gemeinde Kirchlinteln in einem Schreiben die Solidarität mit der Ukraine. Unterzeichnet und getragen wird die Erklärung dabei von allen Fraktionen im Rat der Gemeinde. Alle wollen fernab der Parteipolitik den Flüchtlingen helfen. Und so beinhaltet die Erklärung auch den Aufruf an alle Kirchlintelner*innen, geeigneten Wohnraum zur Aufnahme von Geflüchteten an den Landkreis Verden zu melden:

E-Mail: wohnungsangebote@landkreis-verden.de
Telefon: 04231 / 15-856

Wenige Tage später brach ein großer Hilfskonvoi von Kirchlinteln in Richtung der westukrainischen Stadt Thlumatsch auf, der von Bürgermeister Arne Jacobs und der Gemeindeverwaltung verabschiedet wurde. Beladen mit allerlei gespendeten Hilfsgütern machten sich 7 Fahrzeuge, davon 2 Reisebusse der VWE und der VGH und diverse private PkW mit Anhängern, auf die ca. 1200 km lange Reise. Unter der vielseits gelobten Leitung von Jens Dreger von der Gemeinnützigen Jugendhilfe Sirius und Uwe Roggatz fuhren die knapp ein Dutzend freiwilligen Helfer*innen bis in die Ukraine hinein.

Die Situation vor Ort wird von den Helfer*innen als verstörend und berührend beschrieben. In den Berichten wird von Panzersperren und schwer bewaffneten Soldaten erzählt, davon wie sich Väter an der Grenze verabschieden oder Kinder ihren Großmüttern über ebenjene helfen. Es werden Szenen beschrieben, in denen polnische Soldaten die flüchtenden Ukrainer*innen mit Decken und Lebensmitteln versorgen. Bilder, die wohl keiner der Teilnehmer*innen so schnell vergessen wird.

Die Helfer*innen aus Kirchlinteln, darunter auch Pastor Timme, Heinz Bischof, Wilhelm Haase-Bruns und viele weitere, haben vor Ort in der Ukraine die Hilfsgüter an die Bekannten aus der Stadt Thlumatsch übergeben und sind mit 61 geflüchteten Ukrainern*innen – die meisten davon Kinder – zurück nach Kirchlinteln gekehrt.

„Ein Segen, dass sich in der Not so viel Menschlichkeit zeigt.“

– ein Helfer –

Wir bewundern diese uneingeschränkte und selbstlose Hilfeleistung, die fernab von Parteipolitik stattgefunden hat und die einen Hoffnungsschimmer in derart dunklen Zeiten darstellt. Wir danken auch ganz ausdrücklich allen Unterstützer*innen, die sich eingebracht haben oder sich auch weiterhin beteiligen!

Wer spenden möchte, um die Helfer*innen bei den Spritkosten usw. zu entlasten oder auch bei der Betreuung einen Beitrag leisten möchte, kann dies tun:

Gemeinnützige Jugendhilfe Sirius GmbH
IBAN DE05 2802 0050 2280 6624 00

Weitergehende Berichterstattung zur Hilfsaktion:
Bericht Kreiszeitung
Bericht der Gemeindeverwaltung
Bericht der Kirchlintelner SPD
Bericht der Kirchlintelner CDU

Weiterführende Links zur Hilfestellung:
Jugendhilfe Sirius
Landkreis Verden – Hilfe für die Ukraine
Gemeinde Kirchlinteln – Übersicht über Hilfsangebote

Downloads:
Erklärung zur Solidarität mit der Ukraine der Gemeinde Kirchlinteln